Bildungsurlaub Homosexualität als Fluchtgrund

Bildungsurlaub Homosexualität als Fluchtgrund

Bildungsurlaub Homosexualität als Fluchtanerkennungsgrund

Vom 20.06. bis 24.06.2016 in der Antifaschistischen Erholungs- und Begegnungstätte Heideruh.

Der Bildungsurlaub richtet sich an alle, die bereits mit Queeren Geflüchteten arbeiten oder Interesse daran haben.

Sexuelle Orientierung ist als Asylanerkennungsgrund im Asylrecht verankert. In diesem Bildungsurlaub werden wir uns mit juristischen Grundlagen, sowie praktischen Erfahrungen und Herausforderungen in der Arbeit mit Queeren Geflüchteten beschäftigen. Zudem werden wir uns mit migrantischen Selbstorganisationen austauschen, um gemeinsame Handlungsansätze zu entwickeln.
 

Themen:

  • Innovative Methoden und Ansätze in der Arbeit mit Queeren Geflüchteten
  • Solidarischer Support von Queeren Geflüchteten
  • Juristische Grundlagen
  • Austausch und Zusammenarbeit mit migrantischen Selbstorganisationen

 

Die pädagogische Leitung übernehmen Michael Rogenz und Bea Trampenau (Wohn- und Ferienheim Heideruh e.V.). Zusätzlich werden externe Referent*innen das Seminar teilweise leiten. Erfahrene Multiplikator*innen werden in die Vorbereitung und Durchführung des Bildungsurlaubes involviert.

Die Veranstaltung ist für Teilnehmende aus Niedersachsen, Hamburg und Berlin als Bildungsurlaub anerkannt.

Kosten für Unterkunft und Verpflegung: 220 €, Programmkosten kommen noch hinzu und können bei Interesse erfragt werden

Anmeldung unter: info@heideruh.de oder 04181-8726

Veranstalter: Wohn- und Ferienheim Heideruh e.V.

 

Heideruh e.V.
Antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte
Ahornweg 45
21244 Buchholz i.d. Nordheide
Tel.: 04181 / 8726
e-mail: info@heideruh.de
Homepage: www.heideruh.de

App