Internationaler Girls Award für das JungLesbenZ...

Internationaler Girls Award für das JungLesbenZentrum

JungLesbenZentrum Hamburg erhält internationalen Girls Award


Pressemitteilung. London, 16. November 2015

Jule_AwardklDas JungLesbenZentrum vom Verein Intervention e.V. wurde für seine langjährige Arbeit mit jungen lesbischen, bisexuellen und transsexuellen Mädchen und Frauen von der Stars Foundation mit dem With and For Girls Award ausgezeichnet. Mit diesem Award ist ein Preisgeld in der Höhe von 15.000 $ verbunden, sowie eine zweijährige Begleitung seitens der Stars Foundation um die Arbeit des JungLesbenZentrums zu unterstützen und zu stärken.

 

Das With and For Girls Collective ist ein Zusammenschluss der international tätigen Organisationen: Mama Cash, Plan UK, EMpower, NoVo Foundation, The Global Fund for Children, The Malala Fund, Nike Foundation und Stars Foundation.

Der Preis, der dieses Jahr erstmalig verliehen wird, zeichnet insgesamt 20 Organisationen aus fünf Regionen weltweit aus (Asien and the Pacific; Europa and Zentral Asien; USA, Süd-Amerika und Karibik; Mittlerer Osten sowie Nord Afrika und Subsahara-Afrika).

Jule_Award_GuV„Es ist nicht nur eine Auszeichnung für die Stadt Hamburg und eines von ihr geförderten Projekte, sondern viel mehr eine unglaubliche Anerkennung unserer Arbeit.
Auch der Mut der Stars Foundation, ein offen lesbisches Projekt neben 19 anderen Projekten aus der ganzen Welt auszuzeichnen, setzt ein Zeichen, das die Öffentlichkeit nach wie vor sehr nötig hat.“ berichten Gila Rosenberg und Vanessa Lamm, die gemeinsam das Projekt des Vereins Intervention e.V. in Hamburg leiten.

Das JungLesbenZentrum wurde 1998 als Schutzraum gegründet und ist die pädagogische Fachinstitution für lesbisch-feministische Mädchenarbeit. Es setzt sich sowohl für die Unterstützung und Stärkung lesbischer, bisexueller und transsexueller Mädchen und jungen Frauen ein, als auch für die Sichtbarkeit und die Bedürfnisse von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Jugendlichen.

Seit seiner Gründung bietet das Zentrum Mädchen und jungen Frauen bis 25 Jahren einen Ort in Hamburg, an dem sie bei der Identitätsfindung unterstützt werden und andere junge Lesben kennen lernen können. Die Angebote des Zentrums werden von zwei Pädagoginnen als professionelle Ansprechpartnerinnen betreut. Sie beraten junge Lesben im Coming- Out, bei Problemen mit Eltern und in der Schule, bei der Suche nach geeigneten Angeboten zur Freizeitgestaltung und begleiten die wöchentlichen Treffs, an denen die Besucher_innen gemeinsam Zeit verbringen, kochen, kickern und weitere Aktivitäten planen können.

Durch die Teilnahme an vielen Großveranstaltungen und die Arbeit in Netzwerken setzt sich das JungLesbenZentrum kontinuierlich für die Durchsetzung und Wahrnehmung von LSBT*- und Frauenrechten ein und repräsentiert die Vielfalt der Landkarte der Kinder- und Jugendeinrichtungen in Hamburg.