Protest gegen Festnahmen auf dem Warschauer CSD


Protest gegen Festnahmen auf dem Warschauer CSD

Protest gegen die Festnahme von Teilnehmer/innen des Warschauer CSD

Der Lesbenverein Intervention e.V. protestiert gegen die willkürliche Festnahme eines Demonstranten auf dem Warschauer CSD am 10. Juni diesen Jahres. Widerstand gegen eine Festnahme, für die es keinen Grund gibt, ist unserer Ansicht nach kein Vergehen! Dass dem Inhaftierten eine Woche lang kein Kontakt zu Angehörigen gewährt wurde und er weder Dolmetscher noch konsularischen Beistand bekam, verstößt gegen die Menschenrechte.

Grundsätzlich unterstützt Intervention den Kampf gegen Diskriminierungen und für Gleichberechtigung von Lesben und Schwulen überall auf der Welt.

Vorstand von Intervention

Diese Kategorie durchsuchen: Aktionen, Protestbriefe & Stellungnahmen